VfL-U10 zu Gast im Erlebnispark Tripsdrill

 

(bit) Am letzten Juni-Sonntag besuchte die Fußball-U10 (E2-Jugend) des VfL Birkenau den Erlebnispark Tripsdrill. So machte sich der VfL-Tross schon zeitig mit 18 Kindern, dem Trainerteam um Michael Flath, Sascha König und Valentin Scherger sowie den Begleiteltern Nadja Schlemmer und Ronny Kaschowitz auf den Weg in den Landkreis Heilbronn, wo das Abenteuer wartete. Sichtlich beeindruckt und nicht minder begeistert von den zahlreichen ...Attraktionen vergingen die Stunden wie im Flug. Und bevor die kleinen Spenglerswälder um halb sieben am Abend wieder die Sonnenuhrengemeinde erreichten, schlossen sie vor allem mit den diversen Achterbahnen und den atemberaubenden Wasserfahrgeschäften im Erlebnispark Tripsdrill größte Freundschaft. Dass sich die Mädels und Jungs diesen Abschlusstag redlich verdienten, zeigten sie mit tollen Leistungen und beendeten die Spielzeit in der Kreisklasse 4 einmal auf dem zweiten Tabellenrang und einmal auf dem vierten Platz im Neunerfeld. In der Altersstufe der E-Junioren werden nämlich nach der Qualifikation zwei einfache Runden ausgespielt.

7. Spieltag RR Kreisklasse 4: TV Lorsch IV - U10   5:5 (1:5)


Im letzten Spiel erreichte die U10 gegen den TV Lorsch IV nur ein 5:5-Unentschieden. Deutlich war der Mannschaft anzumerken, dass nach der verpassten Meisterschaft die Luft raus war, denn Lorsch war bisher sieg- und punktlos. Dennoch erspielten sich die Birkenauer in der ersten Halbzeit eine 5:1-Führung, und alles deutete erneut auf einen Kantersieg wie in der Vorrunde hin. Doch diese Führung verspielten die Spenglerswälder leichtfertig, denn anscheinend hatte sich die Mannschaft bereits in der Pause in die Sommerpause verabschiedet. Erst gegen Ende gab es ein Aufbäumen und die Birkenauer kamen wieder zu Chancen, mussten aber schließlich einen verdienten, aber unglücklichen, Ausgleich hinnehmen.
Für die Birkenauer sicherte dieser Punkt einen abschließenden 4. Platz nach Platz 2 in der Vorrunde. Lorsch freute sich aber über seinen ersten Punktgewinn. Bleibt abschließend zu sagen, dass über die ganze Runde die Birkenauer spielerisch den Gegnern zumindest immer ebenbürtig waren, aber gerade in der Rückrunde ihren guten Lauf verloren hatten und hier unnötig Punkte ließen. Immerhin stellte man mit 86 Treffern den besten Sturm; dies bedeutet im Schnitt fünf Tore pro Spiel!

6. Spieltag RR Kreisklasse 4: Starkenburgia Heppenheim II - U10   2:1 (1:1)


Die erste Niederlage der Rückrunde und leider auch das entscheidende Spiel um die Meisterschaft verlor die Birkenauer U10 beim FC Starkenburgia Heppenheim II mit 1:2. Die Birkenauer unterlagen hier bedauerlicherweise nicht einem stärkeren Gegner, sondern der Fair-Play-Reglung!

5. Spieltag RR Kreisklasse 4: U10 - JfV Wald-Michelbach/Abtsteinach III   1:1 (1:0)

 

Ein für beide Seiten verdientes Unentschieden erreichte die U10 mit einem 1:1 gegen den JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach III.
Musste man in der Vorrunde einem spielerisch und körperlich überlegenen Gegner die Punkte überlassen, waren die Spenglerswälder nun deutlich auf Augenhöhe und hatten mehrfach die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden. Immerhin konnten die Birkenauer mit einem verdienten 1:0 in die Pause gehen.

Aber Wald-Michelbach/Abtsteinach kam hoch motiviert aus der Pause und kam nun seinerseits verdient zum Ausgleich. Mehr war aber nicht drin, denn der Birkenauer Torwart brachte mit mehreren Paraden die Gäste zur Verzweiflung, ehe die Birkenauer wieder Fahrt aufnahmen. Allerdings ließen die Platzherren nun zu viele hochkarätige Chancen liegen. Schließlich kam es aber am Ende zu einem gerechten Unentschieden, allerdings mit einem Sieger: Den Zuschauern, die ein spannendes, abwechslungsreiches und faires Spiel sahen. Bericht: Michael Flath (Trainer)

4. Spieltag RR Kreisklasse 4: VfB Lampertheim II - U10   4:6 (2:2)

 

Nach einem kampfbetonten Spiel und vor allem einer bärenstarken letzten Viertelstunde gewann die Birkenauer U10 ihr Rückspiel 6:4 und eroberte sich damit die Tabellenführung. Die Birkenauer trafen auf einen gegenüber dem Hinspiel stark verbesserten Gegner, der allerdings auch mit Spielern der Lampertheimer E1 verstärkt war. Folglich konnte der Gegner durch Einzelaktionen mit 0:2 davonziehen. Die Spenglerswälder rackerten sich aber zurück ins Spiel und konnten mit zwei sehenswerten Kombinationen noch zur Halbzeit ausgleichen.

In der zweiten Halbzeit ging es dann Schlag auf Schlag: Dem 2:3 der Lampertheimer ließen die Birkenauer vier Tore folgen. Eines davon ein Elfmeter, der davon zeugt, dass die Lampertheimer mit allem dagegenhielten (aber auch, dass der foulende Spieler nach den Fair-Play-Regeln das elfmeterreife Foul auch selbst zugab!). Allerdings konnten die Lampertheimer in der Schlussphase nur noch mit einem vierten Tor verkürzen. Trauriger Höhepunkt des Spiels war die Reaktion des gegnerischen Trainers, der erst unbegründet vier Minuten länger spielen ließ, anschließend sichtlich enttäuscht den obligatorischen Handschlag den Birkenauer Trainern verweigerte und - nun völlig dem Fair-Play-Gedanken zuwider - auch seine Mannschaft anwies, diesen den Birkenauer Spielern zu verweigern. Und das nach einem Spiel, das sehr kampfbetont, aber nie unfair von beiden Seiten geführt wurde. Bericht: Michael Flath (Trainer)

3. Spieltag RR Kreisklasse 4: U10 - ET Bürstadt III  9:2 (5:0)


Gleicher Gegner, gleiche Trefferzahl: Auch im Rückspiel gegen Eintracht Bürstadt III gewann unsere U10 mit 9:2 und konnte damit wie in der Hinrunde neun Tore erzielen. Allerdings musste man einem gegenüber dem Hinspiel verbesserten Gegner, der körperlich teilweise deutlich überlegen war, diesen Sieg mit allen Mitteln abringen: Aus einer stabilen Abwehr heraus wurde im Sturm kombinationssicher und gnadenlos effektiv ein ums andere Tor herausgespielt, und das gegen einen Gegner, der nie aufsteckte. Den Bürstädtern gelangen erst die Gegentore, als die Birkenauer taktische Alternativen ausprobierten und in der Abwehr umstellten. Dennoch folgten auf das 7:2 weitere zwei Tore zum Endstand. Insgesamt sahen die Zuschauer zum zweiten Mal eine Birkenauer Mannschaft, die wieder in Schwung kommt und ihren Rhythmus aufnimmt. Eigentlich nach der Vorrunde zu erwarten, aber es zeichnet sich auch ab, dass die Gegner nach ihren Erfahrungen der Vorrunde mit einer defensiven Taktik antreten - bisher allerdings ohne Erfolg. Bericht: Michael Flath (Trainer)

2. Spieltag RR Kreisklasse 4: TSV Reichenbach II - U10  1:5 (1:2)


Auch ihr Rückspiel gegen den TSV Reichenbach II gewann die U10 souverän mit 5:1. Obwohl die Spenglerswälder überlegen agierten, kam es allerdings zur Halbzeit "nur" zu einer 2:1-Führung. Aber nach der Pause dominierten die Birkenauer weiter und so folgten zum Teil aus sehenswerten Kombinationen und zum Teil aus Einzelleistungen heraus die weiteren Tore zum verdienten 5:1-Endstand. Insgesamt überzeugten die Birkenauer und gingen somit verdient als Sieger vom Platz. Berichte: Michael Flath (Trainer)

1. Spieltag RR Kreisklasse 4: U10 - TSV Rot-Weiß Auerbach III  3:3 (3:2)


In ihrem ersten Rückrundenspiel kam die U10 nicht über ein 3:3 gegen Aufsteiger TSV Rot-Weiß Auerbach III hinaus. In einem abwechslungsreichen und fairen Spiel zweier guter Mannschaften war dies allerdings ein verdientes Ergebnis. Beide Mannschaften legten sofort los, und so kam es zu einem offenen Schlagabtausch. Die defensiv eingestellten Auerbacher machten hinten dicht und verlegten sich auf brandgefährliche Konter. Al...lerdings fanden die Birkenauer schließlich ihren Rhythmus und ließen dem 1:0 ein schnelles 2:0 folgen. Nach einem sehenswert herausgespielten 3:0 schien alles klar; aber hier kam unverhofft der Anschlusstreffer, und die nachlegenden Auerbacher erzielten noch vor der Pause das 2:3. Hiervon zeigte sich die Birkenauer U10 beeindruckt und musste konsequenterweise das 3:3 hinnehmen. Nur mit Glück (und sich auf die eigenen Stärken besinnend) konnte man das 3:4 verhindern, ehe man die letzten zehn Minuten den Gegner klar dominierte. Leider ohne das Ergebnis für sich entscheiden zu können. So mussten die Spenglerswälder seit längerer Zeit wieder einen Punkt abgeben, lieferten allerdings ein fesselndes und facettenreiches Spiel. Bericht: Michael Flath (Trainer)

7. Spieltag Kreisklasse 4: ET Bürstadt III - U10   0:3 (0:9)  


Im ersten Auswärtsspiel des Jahres gegen Eintracht Bürstadt III gewann die E II auch in der Höhe verdient mit 9:0 und konnte damit ihren zweiten Tabellenplatz behaupten.

Hellwach gingen die Birkenauer in das Spiel und zeigten sich kombinationssicher. Folgerichtig fiel auch schnell das 1:0. Aber hier riss der Faden, und die Spenglerswälder ließen den Gegner unnötig ins Spiel kommen. Es dauerte bis zur 20sten Minute, um wieder den Rhythmus zu finden, aber dann mit Wucht. Bis zur Halbzeit konnte ein 3:0 herausgespielt werden.

So spielten die Birkenauer auch nach der Halbzeit weiter, und der eigene Torwart hatte einen ruhigen Nachmittag - wenn es galt, war er allerdings auf seinem Pfosten. Es folgten weitere 6 Tore, und 3 weitere Pfosten- und Lattentreffer verdeutlichen die Einseitigkeit des Spiels.

Somit bleibt man einen Punkt hinter Auerbach Tabellenzweiter, punktgleich mit dem Tabellendritten TSV Reichenbach.

Kommende Woche sind die Birkenauer spielfrei - allerdings spielen Auerbach und Reichenbach gegeneinander.

6. Spieltag Kreisklasse 4: U10 - TV Lampertheim II   5:2 (3:1)  

 

Im ersten Spiel nach der Winterpause kam es gleich zum Spitzenspiel zwischen dem zweitplatzierten TV Lampertheim II und der U10 des VfL als drittplatziertes Team.

Die Anfangsphase verschlief die junge Mannschaft des VFL und so kam es dann auch folgerichtig zum 1-0 Rückstand. Danach kam die Truppe immer besser ins Spiel und konnte bis zur Pause das Spiel drehen und auf 3:1 ausbauen.
Nach der Pause blieb die U10  am Drücker und konnte auf 4:1 erhöhen, der Gegner konnte zwar durch eine Nachlässigkeit in der Abwehr noch auf 4:2 verkürzen, doch nach einem schön vorgetragenen Konter wurde der 5:2 Entstand hergestellt.
Die Mannschaft vom Trainerteam Michael Flath / Sascha König zeigte eine geschlossene gute Leistung und verdiente sich so den Sieg.

5. Spieltag Kreisklasse 4: JfV Wald-Michelbach III - U10   7:3 (4:1)

 

Mit 3:7 verlor die U10 beim JfV Wald-Michelbach/Abtsteinach am letzten Spieltag des Jahres 2016.

Gegen einem spielerisch und körperlich überlegenen, aber auch zum Teil unfair agierenden Gegner war der junge Jahrgang heute nich in der Verfassung, um dagegen zu halten..

Schnell konnten die Überwälder den Birkenauern durch ihr überhartes Spiel den Schneid abkaufen, sodass die Birkenauer nie richtig in ihr Spiel fanden. Folglich stand es zur Halbzeit 1:4.

Auch in der Zweiten Halbzeit war nicht viel zu holen und so ging das Spiel letztendlich mit 3:7 verloren. Damit gehen die Spenglerswälder mit einem tollen dritten Platz in die Winterpause. Bericht: Sascha König (Trainer)

4. Spieltag Kreisklasse 4: U10 -  VfB Lampertheim II  6:0 (2:0)


Gegen den Tabellenletzten VFB Lampertheim II gewann die E II erwartungsgemäß mit 6:0 und konnte damit ihren zweiten Tabellenplatz behaupten.
Lange Zeit blieb das Spiel offen und die Birkenauer taten sich in der ersten Halbzeit schwer, gingen aber mit einer 2:0 Führung in die Pause.
Anders die zweite Halbzeit: Hinten ließ man den Gegner nicht zum Abschluss kommen und vorne nutzten die Birkenauer ihre Chancen, so dass man schnell auf 6:0 davonzog. Da die Spenglerswälder nun einen Gang zurückschalteten,  bedeutete dies schließlich auch den verdienten Endstand. Somit bleibt man hinter Auerbach Tabellenzweiter, konnte allerdings bis auf einen Zähler an den Tabellenführer aufrücken. Bericht: Sascha König (Trainer)

3. Spieltag Kreisklasse 4: TSV Auerbach II - U10  9:6 (5:1)


Erste Halbzeit 1:5 verloren, zweite 5:4 gewonnen - unterm Strich insgesamt aber 6:9 unterlegen. 
Die E 2 traf mit dem TSV Auerbach auf den erwartet starken Gegner und mussten bereits in den ersten 10 Minuten das 0:4 hinnehmen. Aber dann kamen die Birkenauer Jungs (und Mädel) über Kampf wieder ins Spiel und spielten einige Chancen heraus, erzielten allerdings nur einen Treffer.
Anders die zweite Halbzeit, die sich zusehends zu einem offenen Schlagabtausch entwickelte. Herausgespielten Toren der Birkenauer folgte umgehend das Gegentor, vor allem aus Standardsituationen. Leider erst gegen Ende des Spiels fanden die Birkenauer hier geeignete Gegenmittel - zu spät!
Und so entspricht das Endergebnis auch dem Spielverlauf, spiegelt aber auch die tolle Moral der Birkenauer. Folgerichtig tauschte man mit Auerbach den Tabellenplatz und steht nun auf Rang 2. Bericht: Michael Flath (Trainer)

2. Spieltag Kreisklasse 4: U10 - TSV Reichenbach II   8:2 (3:1)


Souverän gewann die U10 (E2) ihr zweites Meisterschaftsspiel mit 8:2 gegen den TSV Reichenbach II und übernahm damit die Tabellenführung in der Kreisklasse 4. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugten die Spenglerswälder bereits zur Halbzeit mit einer 3:1-Führung.

Aber auch nach der Pause dominierten die Birkenauer weiter und so folgten zum Teil aus Kombinationen, zum Teil aus Einzelleistungen heraus die weiteren Tore zum verdienten 8:2-Endstand.
Bericht: Michael Flath (Trainer)

1. Spieltag Kreisklasse 4: JfV Unterflockenbach/Trösel - U10  2:3 (1:1)


Verdient gewann die E2 ihr erstes Gruppenspiel 3:2 gegen JFV Unter-Flockenbach / Trösel II in einem trotz Dauerregen von beiden Seiten spielerisch starkem Spiel. Allerdings mussten die Birkenauer lange gegenhalten, bis sie ihren 0:1 Rückstand gegen einen körperlich überlegenen Gegner ausgleichen konnten.
In der zweiten Halbzeit erzielten die Birkenauer nach einem sehr schönen Spielzug das 2:1. Immer wieder im Mittelpunkt standen nun die beiden starken Torhüter, und auf beiden Seiten war ein Tor möglich. Das mussten leider die Birkenauer unglücklich durch ein Eigentor hinnehmen. Aber man legte konzentriert nach und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde der am Ende verdiente 3:2- Endstand hergestellt. Bericht: Michael Flath (Trainer)

4. Spieltag Quali: JfV Wald-Michelbach/Abtsteinach - U10  12:1 (7:0)

 

Erneut kam die E2 unter die Räder, diesmal mit 1:12 gegen JfV W.-Michelbach/Abtsteinach. Geschwächt durch Krankheitsausfälle, aber auch spielerisch und körperlich dem

Gegner unterlegen konnten die Birkenauer nur phasenweise mithalten und mussten bereits zur Halbzeit 7 Tore hinnehmen. Allerdings gab sich die Mannschaft nie auf und konnte zumindest kämpferisch überzeugen.

 

3. Spieltag Quali: U10 - SV/BSC Mörlenbach 1:7 (0:1)


Eine herbe Schlappe musste die U10 mit 1:7 gegen den SV/BSC Mörlenbach hinnehmen. Konnten die Spenglerswälder die erste Halbzeit nach einem frühen 0:1 noch ausgeglichen gestalten und waren dem Ausgleich nahe, reichten in der zweiten Halbzeit zehn unkonzentrierte Minuten für sechs Gegentore. Der anschließende Schlussspurt reichte nur noch für den Anschlusstreffer. Bericht: Michael Flath (Trainer)

2. Spieltag Quali: U10 - FC Fürth  3:5 (0:4)


Mit 3:5 musste sich die U 10 im ersten Heimspiel in der Qualifikation gegen den FC Fürth geschlagen geben.
In der ersten Halbzeit konnte man das Spiel zwar ausgeglichen gestalten, durch Individuelle Fehler im Spielaufbau musste man aber 4 Tore hinnehmen, dadurch das die eigenen Torchancen ungenutzt blieben lag man zur Halbzeit mit 0:4 zurück.
Durch einen Leistungssteigerung in der 2 Halbzeit konnte man das Spiel weiter offen gestalten  durch eine Unachtsamkeit bekam man zwar  Gegentreffer Nummer fünf aber danach spielte und kämpfte die junge Mannschaft weiter und man konnte das Ergebnis noch auf 3:5 verkürzen.

Mit etwas mehr Glück im Torabschluß wäre vielleicht sogar noch mehr drin gewesen.
Bericht: Sascha König(Trainer)

1. Spieltag Quali: JSG Affolterbach/Ulfenbachtal II - U10  3:4 (1:2)


Verdient gewann die U10 ihr erstes Qualifikationsspiel 4:3 bei der JSG Affolterbach/Ulfenbachtal II. Allerdings mussten die Birkenauer lange gegenhalten, bis sie ihren 0:1-Rückstand ausgleichen konnten. Denn in der ersten Phase der ersten Halbzeit waren die Gastgeber noch überlegen. Aber dann drehte sich das Spiel, und mit einer 2:1-Führung ging die Birkenauer U10 in die Pause. Anscheinend blieb sie hier auch ein bisschen länger als der Gegner, denn schon nach wenigen Minuten der zweiten Halbzeit lagen die Birkenauer 2:3 in Rückstand. Nun legte man konzentriert nach und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem überragenden Torwart wurde der 4:3-Endstand hergestellt.
Bericht: Michael Flath (Trainer)

JSG Rimbach/Zotzenbach - U10   5:3 (1:1)

 

Die zweite Niederlage in einem Testspiel bezog die U10 mit 3:5 gegen JSG Rimbach-Zotzenbach.
Während die erste Halbzeit noch 1:1 unentschieden den Spielverlauf widerspiegelte, zeigte die zweite Halbzeit 3 grundverschiedene Abschnitte: Die ersten 9 Minuten waren die Birkenauer weit überlegen, konnten allerdings aus den vielen Chancen kein Tor erzielen. Dann erfolgte eine Phase mit mehreren Auswechslungen und die Spieler fanden sich auf ungewohnten Positionen wieder. Ergebnis: 4 Gegentore in 8 Minuten.
Und das "letzte Drittel" drehten die Birkenauer das Spiel wieder und zeigten durch 2 spielerisch herausgespielte Anschlusstore ihr Potenzial.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfL Birkenau