Reisener Schnibbelstubb triumphiert beim 2. VfL-Frühlingsfest

 

(bit) Es war gegen 22:30 Uhr als Spieler und Verantwortliche der Schnibbelstubb aus Reisen den großen Wanderpokal bei ausgelassener Stimmung in den klaren Nachthimmel von Birkenau reckten und sich als neuer Fußball-Ortsmeister frenetisch feiern ließen und den Erfolg aber auch zurecht selbst in vollen Zügen genossen.

Am vorletzten Samstag im Mai veranstaltete der VfL Birkenau im Rahmen seines Frühlingsfestes die Open-Air-Version der Fußball-Ortsmeisterschaft auf seiner herrlichen Sportanlage im Spenglerswald, die im Dezember als Hallenauflage beim Wintercup abermals ausgetragen wird. Bei bestem Wetter nahmen hoch über Birkenau sechs Mannschaften am Wettbewerb teil, die im Modus „jeder gegen jeden“ den Titelträger ermittelten.

Und hier setzte sich am Ende das „Friseur-Team“ aus Birkenaus zweitgrößtem Ortsteil mit der Bilanz von 13 Punkten sowie einem Torverhältnis von 17:1 aus fünf Begegnungen verdient durch. Auf dem Silberrang folgte mit gleicher Punktzahl der 1. FC Andechs, der bei seinem VfL-Debüt aber „nur“ 9:2-Tore aufwies. Das Topspiel der beiden Kontrahenten endete 1:1-Unentschieden und verlief, wie die übrigen Partien, intensiv und ehrgeizig, doch jederzeit freundschaftlich und fair. Dritter wurden die Handballer der HSG Weschnitztal, die als einzige Vertretung mit zwei Damen antraten, wobei eine der Frauen ein Tor erzielte, das nach den Turnierbestimmungen des Gastgebers doppelte Wertung erfuhr.

Jeweils vier Punkte verbuchten sowohl die Magicos Brasileros als auch die Gauchos vom ASC Pinky Hornbach. Doch hatten die Ü50-Kicker der VfL-AH mit dem klangvollen Namen von der Copacabana das bessere Trefferverhältnis, wurden Vierter und verwiesen die Fischer vom Hornbacher Brandweiher um Kult-Keeper Uwe Bauer auf den fünften Platz. Die ungeliebte Rote Laterne hielten sinnbildlich schließlich die Havana-Club-Kicker in den Händen, die bei ihrer Premiere in der Sonnenuhrengemeinde ohne Zähler blieben.

Bei der Siegerehrung nahmen alle sechs Mannschaften Getränke-Bons entgegen und der neue Ortsmeister von der Schnibbelstubb zudem erstmals den großen Wanderpokal, den es dann für die Dauergäste aus Reisen am Jahresende bei der Hallenauflage im Rahmen des Wintercups zu verteidigen gilt. Anschließend verweilten Sportler und Gäste noch bei Musik, Longdrinks, Fassbier oder einem alkoholfreien Erfrischungsgetränk im nächtlichen Spenglerswald. Darüber hinaus war mit Steak und Bratwurst, Pommes frites, einem bunten Salatbuffet sowie einer feinen Kuchenauswahl auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

2. Frühlingsfest am 20.05.2017

 

Fünf Tage vor dem traditionsreichen AH-Turnier am Vatertag, veranstaltet der VfL Birkenau am 20. Mai sein Frühlingsfest, dessen absolutes Highlight die 2. Open-Air-Fußball-Ortsmeisterschaft darstellt.

Der Startschuss fällt hierzu ab 16:30 Uhr auf der herrlichen Sportanlage im Spenglerswald mit dem Eröffnungsspiel zwischen der Schnibbelstubb Reisen und dem Premieren-Team von Magicos Brasileros. Weiterhin sind beim Modus „jeder gegen jeden“ auch wieder die Gauchos vom ASC Pinky Hornbach um Kult-Torwart Uwe Bauer, genau wie die Freunde der Reisener Schnibbelstubb Dauergäste bei den VfL-Ortsmeisterschaften, am Start. Zum zweiten Mal in Folge geben die Handballer der HSG Weschnitztal ihre Visitenkarte ab, während der 1. FC Andechs sowie die Havanna-Kicker beim VfL jeweils debütieren und das spannende Sechserfeld komplettieren.

Die Siegerehrung ist gegen 22 Uhr geplant, wenn der große Wanderpokal bis zur Hallenauflage im Rahmen des Wintercups 2017 einen neuen Besitzer bekommt.

Der Verein vom Spenglerswald freut sich über zahlreichen Besuch bei seinem Frühlingsfest, das in gemütlicher Atmosphäre ebenso zu netter Unterhaltung, in waldreicher Umgebung, hoch über Birkenau, einlädt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VfL Birkenau